Halle: SV Eintracht Trier stoppt den SV Tawern im Halbfinale

Beim  Benefizhallenturnier der Lebenshilfe in der Konzer Saar-Mosel-Halle erreichte die Mannschaft von Trainer Christian Gales und Ralf Elteste das Halbfinale, erst dort machte der Oberligist SV Eintracht Trier einen Strich durch die Rechnung. Zuvor setzte man sich als klassentiefstes Team beim Turnier in der Gruppe 3 als Gruppensieger durch. Im ersten Spiel gegen den Bezirksligisten SG Schoden siegte man dank zweier Tore von Sebastian Lang und Tim Rohlinger mit 2:1. Gegen den Rheinlandligist SV Mehring reichte das goldene Tor von Alex Clemens zum 1:0 Sieg, ehe man gegen die den Spitzenreiter der Bezirksliga West SG Zerf ein 1:1-Remis erreichte (Torschütze: Sebastian Wolf).

Im Viertelfinale traf man dann auf den A-Ligisten SG Zewen, die sich als bester Gruppendritter durchgesetzt hatten. Nach einem Doppelschlag von TIm Rohlinger zog man souverän ins Halbfinale ein. Dort stand kein geringer Gegner als der Oberligist Eintracht Trier bereit. In einer etwas unglücklichen Partie verlor man am Ende mit 0:3 und wurde somit Drittplatzierter zusammen mit dem SV Konz beim Gesamtturnier.

Erstmals zum Einsatz kam unser Neuzugang Maximilian Kintgen, der in manchen tollen Paraden sein Können zeigte.

Aufstellung: Maximilian Kintgen, Marc Metzdorf – Sebastian Lang, Sebastian Wolf, Alexander Clemens, Fabian Weber, Tobias Weber, Tim Rohlinger, Nils Noner, Philipp Rehle

Vorrunde:
SV Tawern – SG Schoden 2:1. Tore: Sebastian Lang, Tim Rohlinger
SV Tawern – SV Mehring 1:0, Tor: Alex Clemens
SV Tawern – SG Zerf 1:1, Tor: Sebastian Wolf

Viertelfinale:
SV Tawern – SG Zewen 2:0, Tore: 2 x Tim Rohlinger

Halbfinale:
SV Tawern – SV Eintracht Trier 0:3

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.